• Blecharbeiten – Sicken ohne Sickenrollenmaschine formen

    Absetzsicken sind beim Schweißen sehr wichtig. Auch wenn keine Sickenrollenmaschine vorhanden ist, kann in jedes Blech trotzdem eine solche Absetzsicke geformt werden. Dazu verwendet man einen stumpf abgeschliffenen Meisel und spannt das Blech zwischen die Spannbacken des Schraubstocks.  Das Blech wird so tief in den Schraubstock gespannt, wie auch der Absetzrand breit sein soll. In …

  • Blecharbeiten – Bodenbleche nachfertigen

    Um die gesamte Fläche eines Bodenblechs nachzufertigen, ist es ratsam, die einzelnen Bleche erst einmal aus einem Stück Pappe auszuschneiden. Wichtig dabei sind vor allem die Lage und Orientierung der Sicken in den Bodenblechen. Die Sicken bringen mehr Stabilität in die einzelnen Bleche. Damit die Sicken gut nachgearbeitet werden können, wird ihre Form mit einem …

  • Blecharbeiten – Ersatzblech anfertigen

    Das untere Seitenblech an der A-Säule des MatFord Vorkriegsfahrzeugs muss neu angefertigt werden, da es an den wesentlichen Überlappungsbereichen stark gerostet ist.  Dafür muss allerdings in erster Linie eine entsprechende Formenschablone angefertigt werden. Dazu wird aus einem Abklebeband die gesamte Fläche mit einem Streifen neben dem anderen abgeklebt. Zwischen den einzelnen Streifen bleibt jeweils 1 …

  • Blechbearbeitung: richtig Ausbeulen

    Das Ausbeulen ist eine der am häufigsten angewendeten Techniken in der Blechbearbeitung. So können kleinere, aber auch größere Blechschäden an der Karosserie wieder behoben werden, ohne das Blech zu beschädigen oder auch gleich ganz herauszuschneiden. Um zu verstehen, was genau beim Ausbeulen geschieht und welches Werkzeug dafür benötigt wird, zeigen wir Ihnen an Beispielen. In …