• Blecharbeiten – Sicken ohne Sickenrollenmaschine formen

    Absetzsicken sind beim Schweißen sehr wichtig. Auch wenn keine Sickenrollenmaschine vorhanden ist, kann in jedes Blech trotzdem eine solche Absetzsicke geformt werden. Dazu verwendet man einen stumpf abgeschliffenen Meisel und spannt das Blech zwischen die Spannbacken des Schraubstocks.  Das Blech wird so tief in den Schraubstock gespannt, wie auch der Absetzrand breit sein soll. In …

  • Wartung – Guss-Stahl reparieren

    Wenn an einem Gussmetall einmal eine Ecke abgebrochen ist, kann diese mit einem Kunststoff-Metall wieder repariert werden. Solche Metal-Kunststoffe gibt es in verschiedenen Varianten, von Titankunststoff Repair Stick bis zu Stahl- und Kupfer-Massen. Die Firma Weicon bietet hier eine große Auswahl an. Ein Stück des Repair-Sticks wird abgeschnitten und gut verknetet. Es dürfen keine Materialspuren …

  • Lagerspiel am Motor messen

    Für den einwandfreien Lauf des Motors ist das Lagerspiel der Kurbelwelle und auch der Pleuel ein maßgeblicher Faktor. Abgesehen von Messungen vor dem Einbau der einzelnen Bauteile, kann das Lagerspiel auch im eingebauten Zustand festgestellt werden, nämlich genau dann, wenn herkömmliche Methoden mit Fühlerlehre oder Mikrometer nicht mehr eingesetzt werden können. In diesem Falle gibt …

  • Blecharbeiten – Bodenbleche nachfertigen

    Um die gesamte Fläche eines Bodenblechs nachzufertigen, ist es ratsam, die einzelnen Bleche erst einmal aus einem Stück Pappe auszuschneiden. Wichtig dabei sind vor allem die Lage und Orientierung der Sicken in den Bodenblechen. Die Sicken bringen mehr Stabilität in die einzelnen Bleche. Damit die Sicken gut nachgearbeitet werden können, wird ihre Form mit einem …