• Wartung – Guss-Stahl reparieren

    Wenn an einem Gussmetall einmal eine Ecke abgebrochen ist, kann diese mit einem Kunststoff-Metall wieder repariert werden. Solche Metal-Kunststoffe gibt es in verschiedenen Varianten, von Titankunststoff Repair Stick bis zu Stahl- und Kupfer-Massen. Die Firma Weicon bietet hier eine große Auswahl an. Ein Stück des Repair-Sticks wird abgeschnitten und gut verknetet. Es dürfen keine Materialspuren …

  • Wartung – Ölpumpe überholen

    Ein wichtiges Bauteil für den Ölkreislauf im Motor ist die Ölpumpe. Sie erzeugt den entsprechenden Öldruck. Daher sollte die Funktionsfähigkeit bei jeder Überholung geprüft werden. Zwei Zahnräder greifen ineinander und erzeugen so den entsprechenden Öldruck. Diese Zahnräder müssen als erstes auf erhöhte Abnutzungs-Spuren untersucht werden. Dabei sollte man sich aber nicht nur auf die Sichtprüfung …

  • Wartung – Kratzer in Stoßstange reparieren

    Die häufigsten Schäden an Kunststoff-Teilen sind leichte Kratzer oder Schrammen, z.B. an der Stoßstange oder dem Außenspiegel. Solche Kratzer lassen sich leicht ausbessern. Als Grundmaterial benötigt man Schleifpapier, Isopropylalkohol, Kunststoff-Spachtel (oder 2K Kunststoff-Kleber) und einen Plastik Primer. Überstehendes Material an der Schadstelle wird mit einer scharfen Klinge beseitigt. Ein beschädigtes Kunststoffteil muss zuerst einmal rund …

  • Wartung – Silentgummis nachfertigen

    Einfache Ersatzteile wie zum Beispiel Silentgummis für Rahmenteile sind besonders bei älteren Fahrzeugen nicht mehr erhältlich. Deshalb bietet es sich an, die Form eines solchen Gummis in 3D nachzubauen und eine Gussform zu entwickeln, die anschließend im 3D-Druck ausgedruckt werden kann. Die Gussform aus PLA wird im ersten Schritt mit dem Weicon F 1000 Flüssigtrennmittel …